Unser Angebot

Unser Angebot

Die Zellassemblierungsanlage ermöglicht die Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriepouchzellen. Die Anlage umfasst sämtliche Prozessschritte: Vereinzeln, Tiefziehen, z-Folding, Ultraschallschweißen, Heißsiegeln sowie die Elektrolytbefüllung. Unter Aufnahme zahlreicher Prozessparameter lässt sich der Produktionsprozess genauestens erfassen. Dies ermöglicht eine umfassende Validierung der Produktion neuer Batterietechnologien.

Montagelinie für den Zusammenbau von großformatigen Lithium-Ionen-Pouchzellen (Anlagenposter als PDF).

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Kontaktfotos_ELAB_Mark_L_web

Marc Locke, M. Sc.
m.locke@pem.rwth-aachen.de
Tel.: +49 1515 2519505

Daten

Daten

  • Abbildung der gesamten Prozesskette für den Aufbau einer Lithium-Ionen-Pouchzelle:
  • Vereinzeln der Elektroden mit Hilfe eines Stanzwerkzeugs
  • Zusammenführen der Elektroden und des Separators im Z-Folding Verfahren mit über 60 Elektrodensheets
  • Verschweißen der Ableiter mit äußerer Kontaktfahne im Ultraschallschweißverfahren
  • Versiegeln des Pouchgehäuses
  • Vollautomatische Befüllung der Pouchzelle mit Elektrolyten in separater Reaktionskammer
  • Hohe Flexibilität in der Anzahl der zu stapelnden Sheets
  • Hohe Prozessgenauigkeit durch vollautomatischen Stapelprozess
  • Beschleunigte Benetzung des Separators mit Elektrolyten durch Vakuumaufschlag in der Reaktionskammer

Beispiele unserer Forschungskompetenzen

Beispiele unserer Forschungs-Kompetenzen

  • Integrierte und kontinuierliche Qualitätskontrolle in der Zellassemblierung
  • Substitution des Trockenraums durch separate Prozesseinhausungen (Mini-Environments)
  • Verbesserung des Elektrolytbefüllungsverfahrens zur Verkürzung der Prozesszeiten
  • Untersuchung der Qualitätskriterien (z. B. Dichtigkeit) von Pouchzellen

Förderträger

Förderträger